Von Patientenverfügung bis Qi Gong

Quelle: Weser Kurier, vom 06.01.2020, Autor: Jacqueline Schulz
Mehr als 20 Vorträge, Seminare und Kurse umfasst das Programm, das das Krankenhaus Johanneum bis Juni anbietet. (INGO MOELLERS)

Mehr als 20 Vorträge, Seminare und Kurse umfasst das Programm, das das Krankenhaus Johanneum im ersten Halbjahr 2020 anbietet. Dabei geht es häufig um sogenannte „Volkskrankheiten“.

Experten-Vorträge zu medizinischen Themen, gesundheitsfördernde Kurse und Informationen aus dem Bereich Pflege – das Krankenhaus Johanneum in Wildeshausen hat für das erste Halbjahr 2020 ein aktuelles Programmheft „Vorträge & Seminare“ aufgelegt. Mehr als 20 Angebote umfasst die 20-seitige Broschüre, die laut Kliniksprecherin Ulrike Berg ab sofort in den Praxen der niedergelassenen Ärzte und Physiotherapeuten, in Apotheken, öffentlichen Einrichtungen sowie im Johanneum kostenlos zum Mitnehmen ausliegt.

Den Auftakt bei den medizinischen Themen macht der Vortrag „Rote Karte für Sportverletzungen“ am Montag, 10. Februar, 19 Uhr, mit Sportmedizinerin Alexandra Sänger. Sie wird über die Diagnostik und Therapie akuter Verletzungen an Bändern, Sehnen und Gelenken informieren. Um „Hüftschmerz - Therapieoptionen bei Arthrose & Co.“ dreht sich ein Vortrag am Montag, 17. Februar, um 19 Uhr. Die Spezialisten der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie sowie des Endoprothetikzentrums um Chefarzt Nils H. Goecke informieren über die Anatomie des Hüftgelenkes, erläutern Therapiekonzepte für dessen Erhalt und gehen auf den modernen Hüftgelenkersatz ein.

„Die Schilddrüse: Mini-Organ mit Maxi-Wirkung“ lautet das Thema am Montag, 9. März, um 19.30 Uhr. Bei Auffälligkeiten oder Knotenbildungen in der Schilddrüse stellt sich die Frage nach der richtigen Behandlung. Wann muss operiert werden? Welche Ansätze und Techniken kommen zur Anwendung? Wie lassen sich Risiken minimieren und Komplikationen am Stimmbandnerv vermeiden? Antworten gibt Alexander Terzic, Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie. Wie sich Knieschmerzen erfolgreich behandeln lassen, erfahren Teilnehmer am Montag, 16. März, um 19 Uhr. In diesem fachübergreifenden Vortragsabend wird über die Möglichkeiten des Gelenkerhalts, den modernen Kniegelenkersatz sowie über die Vor- und Nachbehandlung aus Sicht der Physiotherapie anschaulich informiert.

Was es bei Patientenverfügungen zu beachten gilt, erläutert Diplom-Gerontologe Egbert Ahlrichs am Montag, 23. März. Der geschäftsführender Mitarbeiter des Betreuungsvereins Oldenburg Land erläutert ab 19.30 Uhr, wie Menschen in jeder Phase ihres Lebens vorsorglich für den Fall der Einwilligungsunfähigkeit festlegen können, ob und inwieweit sie in eine ärztliche Behandlung oder pflegerische Begleitung einwilligen oder diese ablehnen.

„Probleme mit der Gelenkprothese“ stehen im Fokus eines Expertenvortrags von Chefarzt Goecke am Montag, 20. April, um 19 Uhr. Er wird auf die Ursachen und die Problemanalyse von schmerzhaften Hüft- und Knieprothesen eingehen und die Infektionsbehandlung wie auch die Wechselendoprothetik verständlich darstellen. Um die Volkskrankheit Sodbrennen geht es am Montag, 4. Mai. Chefarzt Alexander Terzic gibt ab 19.30 Uhr Einblicke in die Anatomie und Funktion von Zwerchfell und Magen und erörtert anhand dessen die Diagnostik und effektive Therapie des chronischen Sodbrennens. Über die Gefahren von Bluthochdruck informieren am Donnerstag, 14. Mai, ab 19 Uhr die Kardiologen Falk Theil und Uwe Panicke. Sie klären über die Risikofaktoren und Folgen dieser Volkskrankheit auf und beleuchten die modernen Therapieangebote.

„Hilfe bei Schulterbeschwerden“ ist ein Vortrag am Montag, 25. Mai, betitelt, in welchem Nils Henrik Goecke und Michael Bechara ab 19.30 Uhr sowohl auf die Ursachen eingehen, als auch therapeutische Möglichkeiten aufzeigen, von konservativen, nicht operativen Methoden bis zu minimal invasiven „Schlüsselloch“-Operationen. Auch die Behandlung von Brüchen und der Arthrose unter anderem mit Prothesen werden dabei erläutert. Den Möglichkeiten der modernen Wundversorgung widmet sich ein Vortrag am Montag, 22. Juni. Das Team der Wundambulanz wird ab 19.30 Uhr auf die häufigsten Ursachen von chronischen Wunden eingehen und die Möglichkeiten der modernen Wundversorgung aufzeigen.

Drei Termine für werdende Eltern

An gleich drei Abenden können sich angehende Eltern über die bevorstehende Geburt informieren. Termine sind am Montag, 2. März, Mittwoch, 22. April, sowie Montag, 8. Juni, jeweils von 19.30 bis 21 Uhr. Neben der Besichtigung der Kreißsäle und der Untersuchungszimmer informieren die Experten der Geburtsstation über verschiedene Methoden der Geburtsvorbereitung.

Die Teilnahme an den Vorträgen ist laut Sprecherin Ulrike Berg für jedermann offen und generell kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ausnahme bilden die Termine „Rund um die Geburt“, für die sich Interessenten unter Angabe der teilnehmenden Personen und des Datums unter infoabend-geburt@krankenhaus-johanneum.de anmelden können.

Das Aktivprogramm des Krankenhauses bietet im kommenden Halbjahr Kurse wie „Qi Gong und Achtsamkeit“ (ab 30. Januar), „Ganzkörperkräftigung für Männer ab 60“ (Kurs 1 ab 28. Januar; Kurs 2 ab 6. Februar) und „Für einen starken Rücken“ (ab 6. Februar) an. Für diese Kurse wird jeweils eine Kostenbeteiligung erhoben. Aufgrund von Teilnahmebeschränkungen ist hier ebenfalls eine Anmeldung per E-Mail unter kurse@krankenhaus-johanneum.de erforderlich.

Individuelle Pflegeberatungsgespräche können mit dem Ambulanten Pflegedienst des Johanneums unter der Leitung von Thomas Möhle jeden ersten Donnerstag im Monat von 16 bis 18 Uhr vereinbart werden. Telefonische Anmeldung unter 0 44 31 / 9 82 60 00. Nähere Informationen auch online unter www.krankenhaus-johanneum.de.

Die nächsten Vorträge/Seminare

28. Januar 2020, Di.
Gankörperkräftigung für Männer ab 60 - Kurs 1  Details
30. Januar 2020, Do.
Qi Gong und Achtsamkeit  Details
06. Februar 2020, Do.
Für einen starken Rücken - Präventives Rückentraining  Details

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

der Kassenärztlichen Vereinigung Telefon 116 117

Seite aufrufen

Patientengrüße

Nutzen Sie unseren Patientengruß-Service, um schnell und unkompliziert einem Patienten in unserem Krankenhaus einen Gruß zukommen zu lassen.

Seite aufrufen

Ärzte-Newsletter

Informationen für niedergelassene Ärztinnen und Ärzte

Seite aufrufen

Gesundheitszentrum Johanneum

Seite aufrufen