Corona- Ausbruch in Krankenhaus

JOHANNEUM Personal vermehrt betroffen

Quelle: Nordwest Zeitung, vom 08.12.2020

Wildeshausen/ld – Im Krankenhaus Johanneum Wildeshausen gibt es einen CoronaAusbruch mit 20 positiv getesteten Personen. Die Lage hat sich besonders am vergangenen Wochenende zugespitzt, teilt die Klinik mit. Nach Angaben der Kreisverwaltung sind auf zwei Stationen 106 Personen – 54 Patienten und 52 Beschäftigte – abgestrichen worden. Von beiden Gruppen sind jeweils Personen positiv auf das Coronavirus getestet. „Wir verzeichnen weitaus mehr Covid-Patienten als im Frühjahr. Vermehrt ist diesmal leider auch unser Personal betroffen“, erklärt JohanneumVerwaltungsleiter Hubert Bartelt. „Unsere Covid-Isolierstation ist nahezu voll belegt, und die Intensivkapazitäten sind seit November mehr als ausgereizt.“ #

Das Krankenhaus verfüge planmäßig über fünf Intensivbetten. Diese seien seit Wochen mit Patienten belegt. Die Pflege dieser Patienten sei nach geltenden Standards besonders aufwendig. „Wir möchten unseren Patienten die bestmögliche Behandlung zukommen lassen und auch unsere Notfallversorgung weiterhin sicherstellen. Daher haben wir unsere Schutzmaßnahmen drastisch verschärft“, betont der Ärztliche Direktor Dr. Alexander Terzic. Dazu gehöre das Zurückfahren des normalen Krankenhausbetriebes. Bereits geplante Operationen würden – soweit medizinisch vertretbar – kontrolliert abgesagt bzw. verschoben.

„Notwendige Operationen und Notfallbehandlungen werden weiterhin durchgeführt“, betont Terzic. Das bisher eingeschränkte Besuchsverbot gelte nun generell. Von dem Besuchsverbot ausgenommen seien nur werdende Väter und Angehörige von Palliativpatienten.

Darüber hinaus würden alle stationären Patienten bei Aufnahme sowie anlassbezogen abgestrichen. Auch das Krankenhauspersonal werde weiterhin regelmäßig auf eine mögliche Covid-19-Infektion getestet.

Laut Kreisverwaltung wurden von Freitag bis Montag im Kreisgebiet 64 zusätzliche Corona-Infektionen registriert. Die Gesamtzahl beträgt damit 1838 bestätigte Fälle. Von diesen Personen sind 1572 genesen, 28 verstorben. Somit gibt es aktuell 238 registrierte mit dem Coronavirus infizierte Personen. In Quarantäne befinden sich derzeit im Kreisgebiet 630 Personen. Die Sieben-Tage-Inzidenz beträgt 94,7 auf 100 000 Einwohner (Freitag: 87,1).

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

der Kassenärztlichen Vereinigung Telefon 116 117

Seite aufrufen

Patientengrüße

Nutzen Sie unseren Patientengruß-Service, um schnell und unkompliziert einem Patienten in unserem Krankenhaus einen Gruß zukommen zu lassen.

Seite aufrufen

Ärzte-Newsletter

Informationen für niedergelassene Ärztinnen und Ärzte

Seite aufrufen

Gesundheitszentrum Johanneum

Seite aufrufen