Johanneum braucht Hilfe – Bundeswehr lehnt ab

Landkreis Oldenburg bat um medizinisches Fachpersonal / Intensivstation voll belegt

Quelle: Wildeshauser Zeitung, vom 17.12.2020, Autor: Dierk Rohdenburg

Wildeshausen – Der Landkreis Oldenburg hat beim Bundeswehr-Dienstleistungszentrum in Koblenz angefragt, ob die Truppe acht Fachkrankenpfleger für Intensivmedizin sowie Anästhesisten zur Verstärkung für das Krankenhaus Johanneum zur Verfügung stellen kann. Das bestätigte der Pressesprecher des Landkreises Oldenburg, Oliver Galeotti, auf Nachfrage. Gleichzeitig teilte er mit, dass die Bundeswehr geantwortet habe, dass derzeit keine Kapazitäten für eine Unterstützung zur Verfügung stünden. Es fehle auch dort an medizinischem Personal.

Wie berichtet, arbeitet das Krankenhaus Johanneum in diesen Wochen am absoluten Limit. Aktuell sind nach Angaben des Landkreises sieben Plätze in der Intensivmedizin belegt. Ein Patient war dort mit Covid-19-Symptomen eingeliefert worden und wird beatmet.

Das Johanneum hatte in einem Brief an die Stadt Wildeshausen berichtet, dass man normal lediglich fünf Intensivbetten vorhält. Diese sollen im Zuge der geplanten Erweiterung in den nächsten Jahren auf 18 aufgestockt werden.

Mitte November hatte das Krankenhaus mitgeteilt, dass alle Intensivbetten seit Wochen mit Patienten belegt seien, die eine intensivmedizinische Beatmung benötigten.

Die Pflege dieser Patienten ist nach geltenden Standards besonders aufwendig. In Absprache mit dem Gesundheitsamt des Landkreises Oldenburg war das Zurückfahren des normalen Krankenhausbetriebes verfügt worden. Nicht unbedingt erforderliche Operationen wurden abgesagt, um für die Versorgung der intensivmedizinisch zu behandelnden Patienten Personalressourcen zur Verfügung zu haben. dr

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

der Kassenärztlichen Vereinigung Telefon 116 117

Seite aufrufen

Patientengrüße

Nutzen Sie unseren Patientengruß-Service, um schnell und unkompliziert einem Patienten in unserem Krankenhaus einen Gruß zukommen zu lassen.

Seite aufrufen

Ärzte-Newsletter

Informationen für niedergelassene Ärztinnen und Ärzte

Seite aufrufen

Gesundheitszentrum Johanneum

Seite aufrufen