Wenn das eigene Herz unter Druck steht

MEDIZIN - Vortrag von Kardiologen am 4. November im Johanneum in Wildeshausen

Quelle: Nordwest Zeitung, vom 23.10.2021

WILDESHAUSEN. (ld) Die Volkshochschule Wildeshausen und das Krankenhaus Johanneum beteiligen sich an den bundesweiten Herzwochen der Deutschen Herzstiftung. Am Donnerstag, 4. November, ist erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie wieder ein Präsenzvortrag im Café Johanneum geplant – mit begrenzter Platzzahl und nach 2G-Regelung der Corona-Verordnung. Unter dem Titel „Herz unter Druck“ werden ab 19.30 Uhr die beiden Kardiologen Dr. Falk Theil, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin am Krankenhaus Johanneum, und Dr. Uwe Panicke vom MVZ Wildeshauser Geest die Ursachen, Diagnostik und Therapiemöglichkeiten des Bluthochdrucks ausführlich vorstellen.

Die am häufigsten vorkommende internistische Erkrankung ist hoher Blutdruck, circa 50 Prozent der Normalbevölkerung leiden darunter. Dabei können die Folgen eines unzureichend eingestellten hohen Blutdrucks fatal sein, denn das Risiko, einen Schlaganfall, Herzinfarkt oder andere Organschäden zu erleiden, ist deutlich erhöht.

Auch wenn die Veranstaltung kostenlos ist, ist aufgrund der begrenzten Platzzahl und der 2G-Regelung eine Anmeldung in der VHS unter Tel. 04431/71622 erforderlich. Am Einlass müssen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen gültigen Impf- oder Genesungsausweis vorzeigen. Einlass ist ab 18.45 Uhr. Der Zugang zum Café Johanneum erfolgt über die Café-Terrasse.



Ärztlicher Bereitschaftsdienst

der Kassenärztlichen Vereinigung Telefon 116 117

Seite aufrufen

Patientengrüße

Nutzen Sie unseren Patientengruß-Service, um schnell und unkompliziert einem Patienten in unserem Krankenhaus einen Gruß zukommen zu lassen.

Seite aufrufen

Ärzte-Newsletter

Informationen für niedergelassene Ärztinnen und Ärzte

Seite aufrufen

Gesundheitszentrum Johanneum

Seite aufrufen