Von Wechseljahren bis zum Herzinfarkt

Kostenlose Vorträge zu medizinischen Themen im Café Johanneum

Quelle: Wildeshauser Zeitung, vom 05.08.2022

Wildeshausen – Kostenlose Vorträge zu Medizinthemen: Das Krankenhaus Johanneum Wildeshausen hat für das zweite Halbjahr ein Veranstaltungsprogramm für Gesundheitsbewusste und Interessierte zusammengestellt. Die Broschüre „Vorträge & Seminare“ liegt nun zum Mitnehmen in Praxen, Apotheken, Einrichtungen und Institutionen sowie im Krankenhaus selbst aus. Nach wie vor beeinflusst Corona das Programm, daher gibt es neben Präsenzveranstaltungen auch wieder Online-Vorträge.

Unter dem Titel „Knieprobleme? Therapieoptionen für Mobilität und Schmerzfreiheit“ geht es am Montag, 19. September, ab 10 Uhr im Café Johanneum um plötzlich auftretende oder sich schleichend verstärkende Kniebeschwerden. „Häufig können konservative Therapien helfen. Bei stark geschädigten Gelenken (zum Beispiel Arthrose) kann indes ein operativer Eingriff notwendig werden. Wo liegen die Ursachen von Knieschmerzen, wann ist eine Operation sinnvoll und welche, wie sieht die Nachbehandlung aus?“, heißt es in der Ankündigung. Die Spezialisten der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie sowie des zertifizierten „EndoProthetikZentrums der Maximalversorgung“ gehen auf diese und weitere Fragen ein.

Fragen aus dem Publikum erwünscht

Dr. Behnam Taheri, Facharzt für Gynäkologie, informiert am Montag, 17. Oktober, ab 19 Uhr im Café Johanneum über die Wechseljahre. Das Klimakterium bezeichnet die hormonelle Umstellung der Frau vor und nach der letzten Monatsblutung. Das durch die Veränderung der Geschlechtshormone entstehende Ungleichgewicht könne zu typischen Beschwerden führen: Schlafstörungen, Hitzewallungen, Schweißausbrüche, Nervosität, Trockenheit der Scheidenhaut, Blutungsstörungen oder psychische Probleme, heißt es in der Ankündigung. Dabei würden die Wechseljahre von Frau zu Frau unterschiedlich wahrgenommen. Taheri will aufzeigen, welche Therapiemöglichkeiten es gibt, damit diese Jahre zufriedener und weniger belastend erlebt werden können. Im Anschluss gibt es ausreichend Zeit für Fragen des Publikums.

Unter dem Titel „Risikofaktoren für Herzinfarkt und Schlaganfall – Vorbeugung und Behandlung“ geht es am Donnerstag, 3. November, 19 Uhr im Café Johanneum um zwei verbreitete Krankheiten, die die gleichen Risikofaktoren haben. Dazu gehören laut Ankündigung eine einseitige, fettreiche Ernährung, Bewegungsmangel, erhöhter Blutdruck, Rauchen, Diabetes und hohe Blutfettwerte. Des Weiteren gebe es Risikofaktoren, die zumeist genetisch vorgegeben sind. All diese Einflüsse begünstigten das Entstehen von Arteriosklerose. Die beiden Referenten Dr. Falk Theil und Dr. Uwe Panicke werden in ihren Vorträgen auf die einzelnen Faktoren eingehen und Wege aufzeigen, um das Risiko für die Entstehung und Fortschreiten einer Arteriosklerose zu verringern.

Anmeldungen zu den Vorträgen sind in der Regel per E-Mail an kurse@krankenhaus-johanneum.de unter Angabe des Themas möglich. Beim Termin am 3. November ist die Volkshochschule unter Telefon 04431/71622 Ansprechpartner. Für Präsenzvorträge ist die Platzzahl begrenzt. Nähere Informationen zu den Vorträgen liefert auch die Homepage des Krankenhauses www.krankenhaus-johanneum.de unter „Vorträge & Seminare“.

Die nächsten Vorträge/Seminare

10. Oktober 2022, Mo.
Wirksame Schritte gegen schmerzende Füße - Häufige Erkrankungen und moderne Therapien  Details
17. Oktober 2022, Mo.
Gut durch die Wechseljahre - Therapiemöglichkeiten für mehr Wohlbefinden  Details
24. Oktober 2022, Mo.
Infoabend "Rund um die Geburt"  Details

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

der Kassenärztlichen Vereinigung Telefon 116 117

Seite aufrufen

Patientengrüße

Nutzen Sie unseren Patientengruß-Service, um schnell und unkompliziert einem Patienten in unserem Krankenhaus einen Gruß zukommen zu lassen.

Seite aufrufen

Ärzte-Newsletter

Informationen für niedergelassene Ärztinnen und Ärzte

Seite aufrufen

Gesundheitszentrum Johanneum

Seite aufrufen