Dem Patienten ein sicheres Gefühl und Vertrauen vermitteln

Quelle: Nordwest Zeitung, vom 04.06.2024, Autor: Klaus Hilkmann

Bei einem Gelenkersatz im Knie steht im Fokus, dass die Beuge- und Streckfunktion verbessert wird. Viele Patienten profitieren von Tipps, wie sie etwa einen Rollwagen oder Gymnastikball für die Übungen einsetzen können. Nicht zuletzt nehmen sich die Therapeuten genügend Zeit, um den Patienten ein sicheres Gefühl sowie Vertrauen für den Eingriff und die anschließende Therapie zu geben.

Die Physiotherapeuten im Krankenhaus Johanneum nehmen gemeinsam mit den an der Gelenkersatz-OP beteiligten Ärzten an dem Vorgespräch teil. Dieses erfolgt meistens gleich nach der Aufnahme einen Tag vor dem Eingriff, berichtet Birgit Zobel-Elders: „Wir können uns dann schon ein Bild von dem Patienten machen und daraus wichtige Hinweise für einen individuellen Behandlungsplan gewinnen.“

Für die Inhalte des physiotherapeutischen Behandlungsplans ist neben dem Befund stets auch der gesundheitliche Ist-Zustand des Patienten zum Zeitpunkt der Klinik-Aufnahme entscheidend. Abgesehen von möglichen Nebenerkrankungen sowie dem Alter kommt es bei der Auswahl der Übungen vor allem auf die vor dem Eingriff bestehende Beweglichkeit und Mobilität an.

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

der Kassenärztlichen Vereinigung Telefon 116 117

Seite aufrufen

Patientengrüße

Nutzen Sie unseren Patientengruß-Service, um schnell und unkompliziert einem Patienten in unserem Krankenhaus einen Gruß zukommen zu lassen.

Seite aufrufen

Ärzte-Newsletter

Informationen für niedergelassene Ärztinnen und Ärzte

Seite aufrufen

Gesundheitszentrum Johanneum

Seite aufrufen