Gefäßchirurgie am Johanneum unter neuer Leitung

Die Sektion Gefäßchirurgie am Krankenhaus Johanneum Wildeshausen hat mit Mohamed Khalil seit Kurzem einen neuen Leitenden Arzt. Der Facharzt für Gefäßchirurgie, Chirurgie und Unfallchirurgie und sein Team bieten ein breites Spektrum an Diagnostik und Therapie von Gefäßerkrankungen an.

„Wir verzeichnen seit Jahren eine signifikant steigende Zahl an Patienten mit Gefäßerkrankungen wie Varizen, Durchblutungsstörungen der Becken- und Beinarterien oder Verengung von Hals- und Bauchschlagadern“, so Dr. med. Alexander Terzic, Ärztlicher Direktor des Krankenhauses und Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie. „Mit Herrn Mohamed Khalil haben wir einen erfahrenen und hochqualifizierten Facharzt für uns gewinnen können, der zuvor als Oberarzt der Gefäßchirurgie am Klinikum Bremen Mitte tätig war.“ Er werde gemeinsam mit seinem Team das Leistungsangebot des Krankenhauses Johanneum im Bereich Gefäßchirurgie bereichern und weiterentwickeln. „Bereits jetzt bieten sich in unserem Zentral-OP und insbesondere in unserem Hybrid-OP hervorragende Bedingungen“, so Dr. Terzic. Mit dem weiteren Ausbau des Krankenhauses in Wildeshausen würden sich im Bereich Gefäßchirurgie dann noch weitere Perspektiven auftun.

Hubert Bartelt, Verwaltungsdirektor des Krankenhauses Johanneum, ergänzt: „Darüber hinaus praktiziert Herr Mohamed Khalil als niedergelassener Facharzt in der Praxis für Chirurgie im Medizinischen Versorgungszentrum Johanneum.“ Er sei damit direkter Ansprechpartner für Pateinten mit Gefäßproblemen. „In seiner Doppelfunktion als niedergelassener Facharzt und Sektionsleiter der Gefäßchirurgie am Krankenhaus besetzt er kompetent die Schnittstelle zwischen ambulanter und stationärer Versorgung“, so Bartelt.

Der 54-jährige gebürtige Libyer Khalil, der vor mehr als 20 Jahren nach Deutschland kam, erwarb seine fachärztlichen Qualifikationen in den Folgejahren am Klinikum Gesundbrunnen Heilbronn und am St. Josephs Hospital Bremerhaven. Seit 2008 war er als Oberarzt der Gefäßchirurgie am Klinikum Bremen Mitte tätig. „Meine Patienten sind für mich wie meine Familienmitglieder. Daher möchte ich ihnen die beste medizinische Versorgung anbieten“, erklärt der Gefäßchirurg. „Am Johanneum habe ich nun dank meiner Doppelfunktion als niedergelassener Facharzt und Leitender Arzt im Krankenhaus die Möglichkeit, meine Patienten auf ihrem Weg zur

Genesung vollständig begleiten zu können.“ Sein Leistungsangebot reicht von der Diagnose und Therapie chronischer Gefäßerkrankungen bis hin zur Behandlung von Notfallpatienten. Dabei ist Mohamed Khalil die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Fachdisziplinen wie der Inneren Medizin, der Nephrologie und Dialyse, wie auch der Radiologie und Neurologie sehr wichtig. „Die kurzen Wege im Johanneum beeinflussen dabei den direkten kollegialen Austausch sehr positiv“, erklärt er.

Artikel eingefügt am 26.05.2021

Weiteres zu diesem Artikel

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

der Kassenärztlichen Vereinigung Telefon 116 117

Seite aufrufen

Patientengrüße

Nutzen Sie unseren Patientengruß-Service, um schnell und unkompliziert einem Patienten in unserem Krankenhaus einen Gruß zukommen zu lassen.

Seite aufrufen

Ärzte-Newsletter

Informationen für niedergelassene Ärztinnen und Ärzte

Seite aufrufen

Gesundheitszentrum Johanneum

Seite aufrufen