Corona-Pandemie: Lockerung der Besuchsregelung im Krankenhaus Johanneum

Auf die derzeit stetig sinkenden Inzidenzwerte hinsichtlich der Corona-Infektionen in der Region und die damit verbundenen Lockerungen reagiert das Krankenhaus Johanneum Wildeshausen mit einer Anpassung seiner Besuchsregelung: In enger Absprache mit dem Gesundheitsamt des Landkreises Oldendburg können nun Angehörige mit einem zuvor im Krankenhaus ausgestellten Besucherausweis Patienten besuchen. Die Corona-Schutz- und Hygienemaßnahmen gelten weiterhin „Wir sind froh, dass wir das generelle Besuchsverbot nun aufheben können und Besuche mit Einschränkungen wieder gestattet sind“, erklärt Verwaltungsdirektor Hubert Bartelt. „Die Corona-Lage scheint sich weiter zu entspannen“, ergänzt Dr. med. Alexander Terzic, Ärztlicher Direktor des Krankenhauses Johanneum. Das zeige sich auch an den rückläufigen Zahlen an COVID-19-Patienten im Johanneum. „Jedoch gilt es, auch in dieser Phase weiterhin achtsam zu sein“, betont er.

Die neue Besuchsregelung ist wie folgt ausgestaltet:

Patientenbesuche im Krankenhaus Johanneum sind Personen möglich, deren vollständige Impfung mindestens 14 Tage zurückliegt oder die nachweislich genesen sind. Die Genesung ist durch einen PCR-Test, der mindestens 28 Tage und maximal sechs Monate alt ist, zu bestätigen. Besucher, die diese Kriterien nicht erfüllen, müssen einen negativen Schnelltest nachwiesen, der nicht älter als 24 Stunden ist.

Die Besuchszeiten gelten täglich von 14 bis 18 Uhr und sind pro Tag auf maximal eine Stunde und eine Person begrenzt. Zudem darf sich im Patientenzimmer nur ein Besucher aufhalten. Bartelt: „Die geltenden Abstandsregelungen lassen derzeit leider nicht mehrere Besucher pro Zimmer zu. Gegebenenfalls können sich Mitpatienten, die ein Zimmer teilen, und deren Angehörige ihre persönlichen Besuchszeiten untereinander absprechen. Wir sind in jedem Fall sehr froh“, erklärt er weiter, „dass unsere Patientinnen und Patienten wieder täglich von ihren Lieben besucht werden können. Denn wir wissen, wie sehr Besuche den Genesungsverlauf positiv beeinflussen.“

Weiterhin gilt für den Bereich der Geburtshilfe, dass werdenden Vätern oder einer Begleitperson während der Entbindungsphase und in der Zeit danach der Besuch ohne zeitliche Begrenzung gestattet ist. Auch für enge Angehörigen von Palliativpatienten besteht bei Besuchen keine zeitliche Begrenzung. In beiden Fällen findet ein aktueller Corona-Test vor Ort im Krankenhaus statt.

Nähere Informationen finden Sie hier.

 

Artikel eingefügt am 29.05.2021

Weiteres zu diesem Artikel

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

der Kassenärztlichen Vereinigung Telefon 116 117

Seite aufrufen

Patientengrüße

Nutzen Sie unseren Patientengruß-Service, um schnell und unkompliziert einem Patienten in unserem Krankenhaus einen Gruß zukommen zu lassen.

Seite aufrufen

Ärzte-Newsletter

Informationen für niedergelassene Ärztinnen und Ärzte

Seite aufrufen

Gesundheitszentrum Johanneum

Seite aufrufen